Lade Veranstaltungen

Fahrt in die Gedenkstätte Buchenwald

Details

Beginn:
24. März
Ende:
26. März
Exportieren

Buchenwald war eines der bekanntesten nationalsozialistischen Konzentrationslager. Von 1937 bis 1945 wurden hier Menschen aus 35 Nationen eingesperrt, gequält und ermordet. Unter den Häftlingen waren auch viele Sozialdemokraten.
Da die Aktualität des Themas leider nie nachlässt, und es dank einiger Parteien wieder zu weitverbreiteten rassistischen Ressentiments kommt, die z.T. unverhohlen geäußert werden, bietet das Referat für politische Bildung des SPD Unterbezirks Gießen im kommenden November wieder eine Fahrt in das ehemalige Konzentrationslager an.
Der Aufenthalt in der Gedenkstätte bietet die Möglichkeit, sich intensiv an diesem Ort mit unserer nationalsozialistischen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Dazu werden wir das Lagergelände kennenlernen und ggf. mit Archivmaterialien arbeiten. Der Besuch der Ausstellungen ermöglicht darüber hinaus eigene Wege zu Buchenwald.
Wir werden in der Jugendbegegnungsstätte auf dem Gelände des ehemaligen Lagers untergebracht sein.
Begleitet wird die Fahrt von Kristine Tromsdorf. Vor Ort wird die Gruppe von einem pädagogischen Mitarbeiter der Gedenkstätte betreut.

Ein Vorbereitungstreffen wird voraussichtlich in der gleichen Woche oder eine Woche davor stattfinden, um die anderen Teilnehmenden kennenzulernen, aber auch, um schon einiges über Buchenwald selber zu erfahren. Auch ein Nachtreffen soll es geben, vermutlich in den Wochen nach der Fahrt. Da aus unterschiedlichen Gründen nach der Fahrt in 2021 kein Nachtreffen stattfinden konnte, laden wir ggf. die Gruppe aus dem letzten Jahr auch zum Nachtreffen ein.
Wir planen vorerst mit zwei Übernachtungen vor Ort, machen dies jedoch auch von den Fördergeldern abhängig, die wir für die Fahrt beantragen. Es könnte also auch sein, dass wir „nur“ eine Nacht vor Ort sind und erst am 25. März früh morgens anreisen.

Kosten: Leider sind die Kosten auch in der Gedenkstätte gestiegen. Wir werden versuchen, so viele Fördermittel wie möglich zu aquirieren, damit die Eigenbeteiligung nicht höher als 55 Euro liegt. Versprechen können wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nichts. Sollte dies bei jemandem dazu führen, nicht an der Fahrt teilnehmen zu können, bitten wir den*diejenige*n, sich mit der Geschäftsstelle in Verbindung zu setzen! Wer ein Einzelzimmer möchte, muss mit einem Zuschlag von 5 Euro rechnen. Bettwäsche kann vor Ort für weitere 5 Euro geliehen werden, Handtücher müssen selbst mitgebracht werden. Verpflegung ist im Preis enthalten. Genaue Infos dazu folgen aber natürlich nochmal für alle, die angemeldet sind.

Rückmeldung: Wer Interesse hat, nach Buchenwald mitzufahren, soll sich bitte bis 1.2. bei Emily anmelden unter emily_haertel@nullhotmail.com (mit Angabe, ob man ein Doppel- oder Einzelzimmer wünscht!). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Hier gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Es wird aber, genau wie letztes Jahr, eine Warteliste geben, da es immer zu kurzfristigen Absagen kommen kann.
Corona: Leider müssen wir auch in diesem Jahr wieder die Pandemieentwicklung abwarten, um zu sehen, ob die Fahrt so überhaupt stattfinden kann. Letztes Jahr hat aber alles sehr gut geklappt. Deshalb gehen wir erstmal davon aus, dass sie stattfinden kann und möchten deshalb auch die Planung fortsetzen.
Vor Ort wird in den Räumlichkeiten um das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen Bedeckung gebeten sowie um einen Selbsttest vor Anreise.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen.

Emily, Kristine und Nabor